27.10.2016

Saerbeck, Oktober 2016

Bogengängigkeit bei Hausanschlusslinern

Oder die Frage: Wie viele Bögen gehen denn…?

Insbesondere im Bereich der Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen ist eine der Hauptanforderungen an die eingesetzten Verfahren die Bogengängigkeit. Mittlerweile gibt es am Markt eine Vielzahl von Hausanschlusslinern die Bögen bis zu 90° durchfahren können. Häufig kommt es jedoch vor, dass im Leitungsverlauf mehrere aufeinander folgende Bögen bei der Sanierung durchfahren werden müssen. Dies stellt nicht nur für die Vorarbeiten wie Reinigung und Inspektion eine besondere Herausforderung dar, sondern vor allem auch für die Sanierung solcher Leitungen. Daher wird auch der SAERTEX multiCom GmbH, Entwickler und Lieferant des GFK-Hausanschlussliner-Systems SAERTEX multiFlex, immer wieder die Frage gestellt: Wie viele Bögen gehen denn nun?

Leider lässt sich diese Frage auch nicht von den Experten der SAERTEX multiCom GmbH pauschal beantworten, denn hierauf haben die unterschiedlichsten Faktoren - wie beispielsweise Altrohrmaterial und Durchmesser -Einfluss. Daher wird anhand des folgenden Extrembeispiels aufgezeigt, was bei aktuellem Stand der Technik möglich ist:

 Als im April 2016 die TV-Befahrung einer Hausanschlussleitung in Gaggenau durch die Firma Kress Kanaltechnik aus Achern durchgeführt wurde, staunten die Beteiligten nicht schlecht. Der Leitungsverlauf DN 150 wies insgesamt 14 (!) Bögen auf einer Länge von 12,80 m auf. Da über den gesamten Leitungsverlauf Schäden festgestellt wurden, war die Entscheidung schnell getroffen worden, die Leitung zeitnah zu sanieren.

Die Firma Kress Kanaltechnik nahm sich dieser großen Herausforderung an. Allerdings stellte sich jetzt die Frage, welches Sanierungsverfahren für diese Extremsituation zum Einsatz kommen sollte. Da in diesem Fall zusätzlich die Anschlussleitung ohne weitere Zugangsmöglichkeit an den Hauptkanal anschloss, war es von größter Wichtigkeit, dass sich der verwendete Schlauchliner nicht in Längsrichtung dehnt, um aufwendige und kostenintensive Fräsarbeiten zu vermeiden.

Die Wahl fiel auf den SAERTEX multiFlex Hausanschlussliner. Der SAERTEX multiFlex ist der erste inversierbare GFK-Schlauchliner für den Bereich der Grundstücksentwässerungsanlagen (Dimensionsbereich DN 100 – DN 300). Das System zeichnet sich durch gute Bogengängigkeit, hohe mechanische Kennwerte und Resistenz gegenüber kommunalem sowie auch aggressivem Abwasser aus und verfügt über die DIBt-Zulassung. Ein weiterer, wesentlicher Vorteil besteht darin, dass auch bei erhöhtem Einbaudruck, der bei verketteten Bögen notwendig werden kann, keine Dehnung in Längsrichtung entsteht. Zusätzlich besteht die Möglichkeit den Schlauchliner werkseitig mit der ResiCap (Patent Nr. 10 2010 002960, IPC F16L55/1645 der resinnovation GmbH) auszurüsten. Diese ermöglicht einen Einbau mit offenem Ende ohne Kalibrierschlauch. Somit entfällt das Risiko des Festsetzens des Kalibrierschlauches in den Bögen.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Firma Kress Kanaltechnik im Umgang mit dem SAERTEX multiFlex Liner konnte die schadhafte Leitung innerhalb eines Tages ohne Komplikationen saniert werden.

 

Kontakt

SAERTEX multiCom GmbH
Daniel Wehner
Tel. +49 2574 902598
d.wehner@saertex.com
 
 

 

Zurück zur Übersicht

Saerbeck, November 2017

7. Saerbecker Rohrleitungssymposium: Ein voller Erfolg!

 Ende September haben wir bei bestem Wetter die Tore zu unserem 7. Saerbecker Rohrleitungssymposium in der 20-jährigen Unternehmensgeschichte geöffnet, nun laufen die letzten Nachbereitungen. Wir können nur sagen: Die Veranstaltung unter dem Motto: „Grabenlose Rohrleitungssanierung: Nachhaltig – wirtschaftlich – innovativ!“ war ein voller Erfolg! Und danke an unser Team, dass dieses unvergessliche  Event vorbereitet und unterstützt hat!

mehr lesen ...


Saerbeck, 19. Oktober 2017

Startschuss für den Neubau einer Produktions- und Lagerhalle

Anfang Oktober haben die Bauarbeiten für eine neue Lager- und Produktionshalle der SAERTEX multiCom am Standort Saerbeck begonnen. In der 4.500 m2 großen Halle werden weitere neue Produktionsanlagen für eine Erweiterung der Kapazität von Schlauchlinern installiert. Weiterhin wird der Bereich Hausanschlussensanierung (HASE) insbesondere für die Konfektionierung, Imprägnierung und Lagerung des neuen lichtaushärtenden Liners mit neuen Flächen ausgestattet werden.

mehr lesen ...


Saerbeck, 25. September 2017

Dürfen wir vorstellen?
Stephan Raab übernimmt Vertriebsleitung Europa & Afrika bei der SAERTEX multiCom

Am 01. September 2017 hat Herr Stephan Raab die Position als Vertriebsleiter Europa & Afrika beim weltweit agierendem GFK-Linerhersteller SAERTEX multiCom übernommen.

mehr lesen ...


Saerbeck, 07, September 2017

Willkommen zum 7. Saerbecker Rohrleitungssymposium

Nur noch zwei Wochen und wir öffnen die Tore zum 7. Saerbecker Rohrleitungssymposium hier im Münsterland mit vielen interessanten Vorträgen, Ausstellern und Live-Vorführungen.

Noch nicht angemeldet? Dann aber schnell - es sind noch Restplätze verfügbar. Mehr Infos unter:

www.saertex-multicom.de/hausmesse

mehr lesen ...


Saerbeck / Stavanger, 14. Juni 2017

Weltweit einzigartig: Seitenanschluss an sanierter Trinkwasserleitung erfolgreich gesetzt!

Heute haben wir gemeinsam mit der Firma Hawle Water Technology Norge den Durchbruch geschafft und erstmalig einen Seitenanschluss an eine mit dem SAERTEX-LINER H2O grabenlos sanierte Trinkwasserleitung installiert. 

mehr lesen ...


Saerbeck, Mai 2017

Personelle Veränderung: Dipl.-Ing. Roland Hahn

Liebe Geschäftspartner,

unser langjähriger Kollege Herr Dipl.-Ing. Roland Hahn wird auf eigenen Wunsch zum 30.06.2017 die SAERTEX multiCom GmbH verlassen. Seine neue Herausfordung wird er als Partner eines Ingenieurbüros in der Branche annehmen - mit weniger Reisezeiten und der Nähe zu seinem Heimatort.

mehr lesen ...


Saerbeck / Botkyrka, Mai 2017

Erfolgreiche Renovierung einer alten Stahlleitung in Skandinavien: Erste Trinkwasserleitung in Schweden mit dem SAERTEX-LINER H2O saniert

Im Februar 2017 wurde bei winterlichen Temperaturen erstmals in Schweden, Nähe Stockholm in der Kommune Botkyrka, der SAERTEX-LINER H2O erfolgreich installiert. 

mehr lesen ...


Wloclawek, April 2017

Maßgeschneidert und nicht alltäglich: Grabenlose Eiprofil-Sanierung eines Hauptsammlers

Im Januar 2016 startete das einzigartige Projekt "Sanierung des Kanalisationsnetzes in der Agglomeration in Włocławek" mit der Unterzeichnung des Vertrages zwischen der Firma F.H.U. "Instbud Stanislaw Boguta“ als Auftragnehmer und der Stadt Włocławek in Polen auf Grundlage einer offenen Ausschreibung. 

mehr lesen ...


Saerbeck / Berlin März 2017

Technik und Forschung in der Praxis: Sanierung einer Trinkwasserleitung DN 225 mit SAERTEX-LINER® H2O am Schöneberger Ufer zur Wasser Berlin International

 Unter dem Motto “Technik und Forschung in der Praxis” findet am 30. März 2017 im Rahmen der Fachmesse WASSER BERLIN INTERNATIONAL die Schaustelle „Wasser erleben“ statt. 

mehr lesen ...


Saerbeck, Februar 2017

Grabenlose Sanierung eines Maulprofil-Kanals: Ein besonders Projekt für den 50.000sten SAERTEX-LINER®

Im vergangenen Jahr wurde nicht nur das 20jährige Jubiläum der SAERTEX multiCom® gefeiert, sondern auch die Produktion des 50.000sten SAERTEX-LINER® für die grabenlose Sanierung von Rohrleitungen am Standort Saerbeck im Münsterland.

mehr lesen ...


Lesen Sie hier alle Nachrichten